Fachschule Schwäbisch Hall  ›  Ausbildung  ›  Berufskolleg

Ausbildung

Berufskolleg für Sozialpädagogik

Sie haben den Realschulabschluss und möchten Erzieherin/Erzieher werden?

Wenn Sie einen mittleren Bildungsabschluss haben und staatlich anerkannte Erzieherin bzw. staatlich anerkannter Erzieher werden möchten, sind Sie bei uns genau richtig. An unserer Evangelischen Fachschule für Sozialpädagogik können Sie die klassische Ausbildung in vier Jahren absolvieren: ein Jahr Berufskolleg, zwei Jahre Fachschule, ein Jahr Berufspraktikum (mit Vergütung). Mit einem mittleren Bildungsabschluss steigen Sie also direkt im Berufskolleg ein.

Was ist ein mittlerer Bildungsabschluss?

  • Zeugnis der Mittleren Reife (Realschulabschluss)
  • Versetzung in Klasse 10/11 Gymnasium G8/G9
  • Zeugnis der Fachschulreife
  • Abschluss Werkrealschule

HINWEIS: Wenn Sie das Abitur oder die Fachhochschulreife haben, entfällt das Berufskolleg. Sie können sich dann direkt für den Unterkurs an der Fachschule für Sozialpädagogik bewerben. Sie müssen lediglich vorher ein mehrwöchiges Praktikum in einer sozialpädagogischen Einrichtung absolvieren.

Wie funktioniert es mit dem Praktikum?

Zur Teilnahme am einjährigen Berufskolleg brauchen Sie sowohl einen Schulplatz bei uns als auch einen Praktikumsplatz in einer Kita. Die Praxisstelle wird von Ihnen selbst ausgesucht und uns zur Genehmigung vorgelegt. Folgende Bedingungen müssen erfüllt sein:

  • Tageseinrichtung für Kinder (3-6 Jahre)
  • Möglichkeit von Blockpraktika
  • maximale Entfernung: 80 Fahrkilometer von Schwäbisch Hall
  • Anleitung durch eine Fachkraft mit mindestens zweijähriger Berufserfahrung

HINWEIS: Für Ihre Bewerbung an unserer Fachschule müssen Sie noch keinen Praktikumsplatz vorweisen. Wir schicken Ihnen den Antrag auf Zustimmung zur Praxisstelle zusammen mit dem Schulvertrag zu, sofern Sie an unserer Schule zugelassen werden.

Wie viel kostet die Ausbildung?

Wir sind eine private Schule in kirchlicher Trägerschaft mit staatlicher Anerkennung und legen Wert auf eine professionelle Ausbildung zur Erzieherin und zum Erzieher. Wir erheben ein monatliches Schulgeld.

Wie geht es nach dem Berufskolleg weiter?

Wenn Sie das Berufskolleg nach einem Jahr erfolgreich absolviert haben, können Sie bei uns direkt mit der schulischen Ausbildung zur Erzieherin bzw. zum Erzieher weitermachen. Sie erhalten bevorzugt einen Platz in der Fachschule für Sozialpädagogik und beginnen mit dem Unterkurs. Falls Sie möchten, können Sie dann parallel zur Ausbildung die Fachhochschulreife erwerben. Auch können Sie sich bei Interesse und mit den entsprechenden Voraussetzungen im 2. Schuljahr für den Integrierten Studiengang „Frühkindliche Bildung und Erziehung“ mit Bachelor-Abschluss bewerben.

Wie kann ich mich an Ihrer Fachschule bewerben?

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung jeweils ab September für das darauffolgende Schuljahr. Wir bevorzugen Ihre Bewerbung per Online-Formular.
--> direkt zur Online-Bewerbung fürs Berufskolleg