Fachschule Schwäbisch Hall  ›  Unser Profil  ›  Offene Stellen

Unser Profil

Dozentin/Dozent gesucht

  • Kreativer Unterricht mit interessierten Erwachsenen
  • Inhalte vermitteln, die im Leben wirklich zählen
  • positive Stimmung im Kollegium

Ist das Ihr Traum von Schule?
Dann kommen Sie zu uns.


Die Evangelische Fachschule für Sozialpädagogik Schwäbisch Hall sucht zum Schuljahr 2019/20

Dozentinnen und Dozenten für

Sozialpädagogische Handlungsfelder in der Erzieherausbildung

auf allen Kursebenen: BK, UK, OK, PiA, Teilzeit

mindestens zwei Stellen mit circa 50% und 100%

  • Sie begleiten interessierte junge Frauen und Männer in ihrer pädagogischen Ausbildung.
  • Die Unterrichtsschwerpunkte liegen in den Handlungsfeldern "Berufliches Handeln fundieren" und "Zusammenarbeit gestalten und Qualität entwickeln".
  • Außerdem soll der Medienpädagogische Schwerpunkt verstärkt werden.
  • Die Ausbildung ist auf Persönlichkeitsbildung und Kompetenzvermittlung ausgerichtet und eng mit den Inhalten anderer Fächer und Handlungsfelder vernetzt.
  • Wir erwarten Fachkompetenz, Teamfähigkeit und die Bereitschaft, das evangelische Profil der Fachschule aktiv mitzugestalten.
  • Sie sind Mitglied einer christlichen Kirche.
  • Sie verfügen über die Lehrbefähigung für Sekundarstufe II (Nachqualifizierung möglich).

Lehrbefähigung für Sekundarstufe II heißt,
Sie haben
"Sozialpädagogik und Pädagogik/Psychologie an sozialpädagogischen Schulen" oder
"Sozialpädagogik/Pädagogik und ein allgemein bildendes Fach" studiert
- mit folgendem Abschluss:

  • 2. Staatsexamen (Lehramtsstudium)

        oder für den Direkteinstieg:

  • Diplompädagogik/Sozialpädagogik (Universität)
    oder

  • Masterabschluss (z. B. Masterstudiengang Sozialpädagogik oder (Frühkindliche) Bildung und Erziehung)
    einer Universität  oder Pädagogischen Hochschule plus zwei Jahre einschlägige Berufstätigkeit (eine vorausgegangene Erzieherausbildung kann angerechnet werden)
    --> Nachqualifizierung zur Lehrbefähigung ist möglich

Die Anstellung erfolgt gemäß Entgeltordnung für Lehrkräfte nach AVR/TV-L– je nach Qualifikation E12 TV-L bzw. E13 TV-L.
Wir gewähren außerdem zusätzliche soziale Leistungen: Zusatzrente, Krankengeldzuschuss, Gesundheitsprävention.
Die Mitgliedschaft in einer christlichen Kirche (ACK) setzen wir voraus.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung
bis möglichst 14. Dezember 2018:

Evangelische Fachschule für Sozialpädagogik Schwäbisch Hall
Direktor Martin Berger
Komberger Weg 53
74523 Schwäbisch Hall
Telefon: 0791 930600
E-Mail: martin.berger@ev-fs.de

Stellenanzeige als pdf-Datei zum Download

Attraktiver Arbeitgeber

Der Verein Evang. Ausbildungsstätten für Sozialpädagogik ist ein attraktiver Arbeitgeber

Zum Trägerverein gehören vier Fachschulen und zwei Kinderzentren. An unseren Fachschulen bilden wir staatlich anerkannte Erzieherinnen und Erzieher aus – mit großer Begeisterung, seit mehr als 150 Jahren und mit überzeugendem Erfolg: Unsere Absolventinnen und Absolventen sind sehr gefragt und haben beste Berufsaussichten. Wir bieten vielfältige Optionen: klassische Ausbildung mit Berufskolleg, Fachschule und Berufspraktikum, Quereinstieg, Praxisintegrierte Ausbildung (PiA), Erwerb der Fachhochschulreife, Doppelqualifikation mit Bachelor-Abschluss.

Im Team der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie im Umgang mit Auszubildenden und Kooperationspartnern legen wir großen Wert auf eine Atmosphäre, die von Akzeptanz, Vertrauen und Wertschätzung gekennzeichnet ist. Zu unserem Leitbild gehören die „Grundsätze zum religionspädagogischen Profil“ und die „Grundsätze zum friedenspädagogischen Profil“. Die Tätigkeit in unseren Fachschulen fördert junge Menschen, ermöglicht ihnen eine hochwertige pädagogische Ausbildung und wirkt in die Gesellschaft hinein – eine Aufgabe mit Sinn!

Wir bieten verschiedene zusätzliche Sozialleistungen und Vergünstigungen

  • Betriebsrente
    betriebliche Altersversorgung (Betriebsrente) durch monatliche Beiträge, überwiegend vom Dienstgeber finanziert

  • Weihnachtsgeld
    Jahressonderzahlung (Weihnachtsgeld)
  • Zuschuss zum Krankengeld
    bei längerer Krankheit (über 6 Wochen) Zuschuss zum Krankengeld der Krankenkasse (bis zu einem halben Jahr)

  • Tariferhöhungen
    Anpassung der Bezüge in gleicher Weise wie im öffentlichen Dienst der Kommunen

  • Zulage beim Sparen
    Beitrag des Dienstgebers zu vermögenswirksamen Sparen (6,65 € bei 100%)+

  • Dienstjubiläum
    Jubiläumsgeld bei 25 und 40 Jahren Beschäftigungszeit

  • Kündigungsschutz
    besonderer Kündigungsschutz nach längerer Betriebszugehörigkeit

  • Fortbildungen
    Anspruch auf regelmäßige Fortbildungen

  • Gesundheitsprävention
    Unterstützung von Angeboten der geistlichen, seelischen und körperlichen Gesunderhaltung